QUART MONI_lux

Messgerät zur kontinuierlichen Überwachung des Umgebungslichts in Echtzeit

Das QUART MONI_lux wurde für die kontinuierliche Überwachung der Umgebungshelligkeit bzw. des Raumlichts an Arbeitsplätzen mit Bildwiedergabegeräten (BWG) entwickelt.

Es signalisiert nicht nur adäquate sondern auch ergonomisch ungünstige Arbeitsbedingungen. Damit steigert es die Diagnose-Sicherheit bei der Auswertung von Röntgenbildern in Befundungsumgebungen.

Durch den Einsatz des QUART MONI_lux erübrigt sich sowohl die arbeitstägliche Messung der „Schleierleuchtdichte“ als auch die Überprüfung des „Maximalkontrast“ in Befundungsräumen mit nicht konstanter Umgebungsbeleuchtung. Der Prüfzyklus verlängert sich für beide Prüfpunkte auf ein halbes Jahr, und die bis zu 20-minütige Wartezeit zur Erreichung eines stabilen Zustands des BWG entfällt.

Anwendervorteile

Ergänzend zur gesetzlich geforderten Begrenzung der Raumhelligkeit in Abhängigkeit von der eingestellten Weißleuchtdichte des Monitors signalisiert das QUART MONI_lux auch ein zu weites Absinken der Umgebungshelligkeit. Denn eine Einschränkung der Detailerkennbarkeit am Monitor tritt selbst dann auf, wenn aufgrund der zu geringen Akkomodationshelligkeit mit einer Blendwirkung des (zu) hellen Monitorbildes gerechnet werden muss!

Die Möglichkeit der Erkennung und Beseitigung solcher ergonomisch ungünstigen Arbeitsbedingungen erhöht die Diagnose-Sicherheit beim Befunder und damit die Sicherheit für den Patienten. Außerdem ist ein Auftreten von ermüdenden Befundungsbedingungen für den Radiologen von vornherein ausgeschlossen.

Funktionsweise

Der Hinweis auf die momentan vorliegende Beleuchtungssituation erfolgt durch die visuelle Anzeige per Leuchtdioden: grün – optimale Bedingung, rot – zu helle Raumbeleuchtung. Die gelbe Anzeige signalisiert eine zu dunkle Befundungsumgebung (ergonomisch ungünstig). Ein Aufdimmen des Raumlichts bis zum grünen Anzeigebereich ist aus Gründen der Befundungssicherheit in einer solchen Situation angebracht.

Das QUART MONI_lux ist sehr klein und damit platzsparend. Dennoch ist die LED-Anzeige durch eine direkte Befestigung auf der vorderen Oberkante des Befundungsmonitors jederzeit gut erkennbar. Die Stromversorgung des Monitoringpanels wird über den Direktanschluss an die USB-Schnittstelle am Rechner geregelt oder mittels optional erhältlichem Netzteil (auf Anfrage).

Technische Spezifikationen

  • Anzeigebereich: grün: 20 – 50 lux, rot: > 50 lux, gelb: < 20 lux (zusätzlich situativ konfigurierbar)
  • Auswertewinkel: 120° vorn / 60° hinten (nur Version TL)
  • Temperaturbereich: 10 – 55 °C
  • Lagertempertur: - 5 – 60 °C
  • Größe: 7,2 x 5,2 x 1,3 cm (B x L x H)
  • Gewicht: 45 g
  • LEDs: 3 Stück; grün, rot (blinkend), gelb
  • Stromversorgung: USB-Direktanschluß oder Universal-Netzgerät (optional)
  • Befestigung: direkt auf der Monitoroberseite vorn (stark haftendes Klebeband im Lieferumfang)
  • Artikel-Nummern: 11701 (USB) a. A. (Netzgerät)

Related Products